Musiker(innen)

Dirigenten

von links: Thomas Wieser, Detlef Hora

Flöte

Querflöten

stehend v.l. Maria Zehetbauer, Martina Vorbach, Inge Epp, Judith Hörmann
sitzend v.l Kathrin Hora, Teresa Brugger, Sarah Hiemer

Das Flötenregister, beherrscht vom weiblichen Geschlecht,
sitzt in der vordersten Reihe zurecht.
Fordern die hohen Töne zwar die Ohren manchmal besonders heraus,
sind die jungen Damen doch ein wahrhafter Augenschmaus.

Klarinette

Klarinetten

hinten v.l. Thomas Kramer, Lena Niedermühlbichler, Magdalena Höldrich
mitte v.l. Katharina Kelz, Carolina Scheibenbogen, Katharina Bichtele, Angelina Eurisch
sitzend v.l. Christian Lieb, Melanie Stöckeler, Nina Ostenrieder, Gerhard Huber

Fingerfertigkeit benötigt der Spieler auf diesem Instrument,
das man unter den Holzbläsern die Klarinette nennt.
Wir haben hier drei Herren und sieben Damen,
die Märsche und Polkas mit hübschen Verzierungen umrahmen.

Oboe/Fagott/Bassklarinette

Oboe, Bassklarinette und Fagotte

stehend v.l. Detlef Hora, Gottfried Kessel
sitzend v.l. Nina Ostenrieder, Sophia Zehetbauer, Anna Niedermühlbichler, Theresa Merk

Diese drei Register sind ganz klein
und sind die „Exoten“ in unserem Verein.
Unverwechselbare Klänge erzeugen Oboe, Fagott und Bassklarinette,
darum wäre es schade, wenn man sie nicht hätte.

Saxophon

Saxophon

von links: Heinrich Scheibenbogen, Gottfried Kessel, Magdalena Häutle, Ulrich Nieberle, Klaus Nietsche, Sabine Stöckeler, Christoph Merk

Für Swing und Jazz ist das Saxophon verantwortlich,
lässige Solostellen meistern unsere Spieler stets sportlich.
Auch im Ensemlespiel beeindrucken diese Saxophonspieler
und holen sich mit ihren fetzigen Stücken den Applaus vieler.

Trompete

Trompeten

hinten v.l. Daniel Huber, Albert Hiemer, Stefan Heiserer
sitzend v.l. Bernhard Hiemer, Franziska Rüffer, Matthias Merk, Josef Mair, Chiara Brugger

Nicht nur durch seinen strahlenden Ton sticht so mancher Trompeter heraus,
auch deren großes Mundwerk und die uferlose Geselligkeit macht es aus.
Fanfaren und Signale kennzeichnen das Trompetenspiel,
dabei führt fleißiges Üben stets ans Ziel.

Flügelhorn

Flügelhörner

hinten stehend: Roman Niedermühlbichler
mitte v.l. Meinrad Huber, Markus Königsberger, Christian Mann Vorne v. links: Erich Heiserer, Ludwig Merk, Michael Niedermühlbichler

Auf das zarte böhmische Flügelhorn fiel die Wahl,
bei diesen sieben Burschen an der Zahl.
Man könnte denken, dass dieses Instrument doch eine Trompete ist,
es jedoch den weicheren Klang und einen größeren Umfang besitzt.

Horn

Hörner

von links: Stefanie Wucherer, Julia Unsin, Julia Inning, Ulrike Kessel, Hannah Inning, Alexandra Heiserer

Das Hornregister – oder im Musikverein Stöttwang auch die „Hornissen“,
da die taffen Mädels männliche Unterstützung bislang nicht missen.
Die Damen spielen bei uns nicht nur den Nachschlag,
sie erklingen auch des öfteren bei Fanfaren wie einst auf der Jagd.

Posaune

Posaunen

hinten v.l.Sebastian Küß, Winfried Nieberle, Anton Bartenschlager, Ulrich Hartmann, Christian Lauter knieend Anna Niedermühlbichler,

Unsere Musiker an der Posaune brauchen stets gute Ohren,
denn ohne die geht die Stimmung bei diesem Instrument leicht verloren.
Die Töne muss man nämlich ziehen beim Posaunenspiel,
doch wer’s beherrscht, dem gelingen weiche Töne gar viel.

Tenorhorn/Bariton

Tenorhörner und Baritone

von links: Anna Rüffer, Martin Brugger, Alexander Weber, Andreas Weiß, Wolfgang Kunz, Anja Eberle, Thomas Schmid

Das Tenorhorn spielt im Violinschlüssel ganz wunderbar,
mit seinem Klang ganz weich und klar.
Sein Bruder, das Bariton, hat im Bassschlüssel notiert denselben Ton,
zarte Melodien sind für das viele Üben der verdiente Lohn.

Tuba

Tuben

hinten v.l. Kilian Inning, Jonathan Karg, Alexander Eberle, Florian Zech
vorne v.l. Christian Heiserer, Michaela Inning

Die Musiker an der Tuba brauchen gewiss viel Kraft,
weil man ohne diese die tiefsten Töne nicht schafft.
Doch diesen gemütlichen Gesellen geht die Luft nicht so schnell aus,
gehen sie nach der Probe schließlich meist als letzte nachhaus.

Schlagzeug

Schlagzeug

hinten v.l. Sebastian Bartenschlager, Korbinian Scheibenbogen, Werner Thiel
vorne v.l.: Thomas Königsberger, Franziska Thiel

Als Schlagwerker beherrscht man nicht nur ein Instrument, nein:
Trommel, Becken, Pauke und Xylophon müssen es sein.
Es gibt noch vieles andere auf das man klopfen kann,
damit geben uns diese fünf den Rhythmus an.